Vorstellung der Musiker*innen

Dániel Dékány, Ungarn

Auf Dániel bin ich durch den Städtepartnerschaftsverein aufmerksam gemacht worden. Er kommt aus der ungarischen Partnerstadt von Schwäbisch Gmünd, Székesfehérvár, und war sofort Feuer und Flamme für das Projekt. Nach mehreren E-Mails und What’s App stand der Termin und wir haben uns kurz vor den Aufnahmen das erste Mal persönlich kennengelernt. 

Pressebericht Dániel Dékany

Daniel playing guitar

“Hello, My name is Dekany Daniel Lajos from Hungary. I’m 17 years old.
I’m studying as a jazz guitarist in Bodajk at the Hang- Szin- Ter Music Highschool.
I’m playing the guitar since im a little kid, this is my hobby. I’d love to do music later on, and I want this to be my job.
I’d like to thank for this opportunity to the city of Schwäbisch Gmünd and
Szekesfehervar; and to the people who organized and were part of this project.

I think Europe is multicolor and I like the way the countries keeping together.
Bye Dekany Daniel Lajos“

Maximilian Wittmann

Maximilian Wittmann

22 Jahre alt aus Deutschland
Spielt seit 16 Jahren Gitarre und ist Gitarrist in der Steffi Kutil Band und der Coverband „Jack Hunters“. Maxi kenne ich durch eine Zeitungsanzeige, in der ich einen Gitarristen gesucht habe. Er hat dann gleich seinen Bruder Lukas und viel Schwung mit in die Band gebracht….

Warum ich bei dem Projekt mitmache: Musik verbindet Menschen. Genau das gleiche macht Europa. Es verbindet Länder und dadurch auch Kulturen und Menschen egal ob jung oder alt.
Europa ist nicht nur eine Vereinigung von Ländern sondern auch ein Lebensgefühl„United in diversity“.

Lukas Wittmann

19 Jahre alt aus Deutschland und spielt seit 10 Jahren Schlagzeug. Er ist seit 2018 Schlagzeuger der Steffi Kutil Band und spielt mit seinem Bruder in der Coverband „Jack Hunters“. Er hat noch ein weiteres Talent, denn manchmal kann man ihn auch auf der Theaterbühne sehen…

„Warum ich bei dem Projekt mitmache: weil ich die Idee cool finde und ich es spannend finde auch mal mit Musikern aus Europa zu arbeiten und zu reden. Ich finde die EU sehr sinnvoll und gut, da man gemeinsam viel mehr erreichen kann und man als Einzelkämpfer nie weit kommt.“

Lukas Wittmann

„Über 500 Millionen Menschen, die 24 Sprachen sprechen, in 28 Ländern leben, 19 davon in einem Währungsraum, alle vereint in einer Europäischen Union – das bleibt eine der größten politischen und wirtschaftlichen Errungenschaften der Moderne!“ ~ Barack Obama

Sabrina "Bina" Helm

Mit ihren 31 Jahren ist „Bina“ als Backgroundsängerin ein Teil der Steffi Kutil Band. Sie singt seit sie klein ist. Sie war bei meiner Fortbildung zum Vocal Coach eines meiner ersten „Versuchskaninchen“ und behauptete sie könne nicht vor Menschen singen. Unser erster gemeinsamer Auftritt fand vor einem Jahr vor 350 Frauen statt….

„Ich stehe voll und ganz hinter Ihrem Europa Projekt und habe durch das Projekt viel gelernt, wie zum Beispiel das gemeinsame Miteinander mit europäischen Musikerinnen und Musikern. Ich finde der Zusammenhalt und die Akzeptanz untereinander ist das Wichtigste, um ein friedliches und gemeinsames Projekt starten zu können! Jeder Mensch ist einzigartig, egal ob jung oder alt, Musik verbindet, und lässt Emotionen ihren freien Lauf und so sollte es in der Welt allgemein sein – einfach ein Miteinander!“

Sabrina Helm

Andrea Petriglieri

Andrea Petriglieri

Wurde von mir in seinem Frisörladen „überfallen“. Da Bassisten immer rar zu finden sind und bereits zwei aus Termingründen nicht mitmachen konnten, bin ich nach einem Tipp, zu Andy in den Laden und habe ihn spontan eine Woche vor den Aufnahmen gefragt, ob er mitmachen möchte. Er hat dann kurz überlegt und war dann sofort dabei.

„Ich habe vor etwa 20 Jahren das Bass spielen begonnen, was ich mir selber beigebracht habe. Als kleiner Junge lebte ich in Sizilien, da meine Eltern beide aus Sizilien waren. Mit 13 Jahren bin ich für immer nach Deutschland, und lebe jetzt seit 32 Jahren in Schwäbisch Gmünd.
Was ich zu Europa sage: Naja „unitànella diversità“ 😉“

Sandra Ramos-Lagarde und Daniel Lagarde

Spielt seit er 5 Jahre alt ist Piano und seit er 9 Jahre ist, Geige in Paris(Line Talluel, Marcel Etgen, Alfred Lowenguth, Pierre Nérini).

Seit 1970 spielt Daniel die dritte Solo Geige in der Philharmonie Nizza. Währenddessen hat er seine Karriere als Dozent am Konservatorium und der Kammermusik (Quatuor de Nice, Quintette Pro Arte de Monte Carlo) begonnen.

Im Jahr 2000 ist Daniel für einen Lehrauftrag als Geigenlehrer ans Konservatorium nach Antibes, der Partnerstadt von Schwäbisch Gmünd gewechselt. Mit der Gmünder Musikschule, findet ein reger Austausch statt.

Sandra und Daniel Lagarde

Sandra ist in Valdivia, Chile (bei Santiago) geboren und hat mit 7 Jahren Klavierspielen angefangen.

Sie wanderte nach Frankreich aus, um am Konservatorium in Antibes (Claude Kahn) und in Nizza (Mme Delbert Février) sowie im Cembalo (Huguette Gremy Chaulliac) weiterzuentwickeln, wo sie auch den 1. Preis im Cembalo erhalten hat. Ihre Professoren sind namhafte Klavier und Cembalo Professoren im Konservatorium Antibes. Hier hat Sandra sich auch in der Kammermusik fortgebildet und an vielen Austauschen teilgenommen, vor allem mit der brillanten Musikschule Schwäbisch Gmünd und dem aktiven Städtepartnerschaften-Beauftragten.

Vielen Dank an Brigitte Nagel für den Kontakt

Schulchor der Schiller-Realschule im Verbund Schwäbisch Gmünd

20 Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 10. Klasse zwischen 10 und 16 Jahren. Schulchorleitung hat Andrea Beck und der Schulleiter ist Rektor Klaus Dengler.

Schulchor Schiller-Realschule